Praxis für Naturheilkunde

Sigrid Worresch  -  Heilpraktikerin

Wirkprinzip der Vitalwellen-Ultraschalltherapie  

 

Der Ultraschall stellt die Basis der Vitalwellen-Ultraschalltherapie dar. Als Ultraschall werden Schallwellen bezeichnet, die über dem Hörbereich des menschlichen Ohres, somit über 20.000 Hz (Schwingungen pro Sekunde) liegen. Diese Wellen werden in der Medizin erfolgreich zur Diagnose und Therapie verwendet. Bereits seit vielen Jahren nutzen insbesondere Sportmediziner den Ultraschall in der Schmerzbehandlung. Dieser Vorgang wird Sonophorese genannt.

Die speziell entwickelten, hochwertigen Ultraschallbehandlungsgeräte gewährleisten darüber hinaus noch weitere Wirkeffekte. 




 

Verbesserte Durchlässigkeit der Hornschicht durch Veränderung der Lipidstruktur


 


 

Mikromassage durch Zug- und Druckkräfte

Strömungsprozesse durch pulsierende Bläschen


 


 

Verbesserter Teilchentransport
Verbesserte Membrandurchlässigkeit
 


 


 

Verbesserter Stoffwechsel, d. h. gesteigerter Lymphabfluss, Förderung der Durchblutung, Entschlackung von Zellzwischenräumen und Geweben


 


 

Steigerung der Stoffwechselaktivität

Verbesserte Regeneration und Wundheilung

Wirkung auf Enzymaktivität


 



 


 

 

 

Dadurch kommt es zu einer spürbaren Entspannung der Muskulatur